Tafelwerk (Buch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Logarithmentafel als Teil eines Tafelwerkes

Als Tafelwerk wird eine Sammlung von Formeln und Tabellen unter anderem für die wissenschaftlichen Bereiche Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Informatik und Astronomie bezeichnet.

Zusätzlich umfasst es auch Angaben zu Größen, Einheiten, Umrechnungen und Wertetafeln. Zum Teil sind auch Definitionen und ein Periodensystem der Elemente enthalten.

Tafelwerke sind, neben einem Taschenrechner, meist die einzigen Hilfsmittel, die in Prüfungen erlaubt sind. Beispiele dürfen nicht enthalten sein. Verwendet werden sie vor allem im mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterricht in den Sekundarstufen I und II sowie im Rahmen einer beruflichen Ausbildung und an Universitäten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Tafelwerk – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A. Fletcher, J. C. P. Miller, L. Rosenhead: An Index of Mathematical Tables. McGraw-Hill, New York 1946, 2. Auflage 1962.
  • Formeln und Tabellen für die Sekundarstufen I und II. Paetec, Berlin 2001, ISBN 978-3-89517-636-4.
  • Michael Wächter: Tabellenbuch der Chemie. Daten zur Analytik, Laborpraxis und Theorie. Wiley-VCH, Weinheim 2012, ISBN 978-3-527-32960-1 (Tafelwerk/Datensammlung zum Gebrauch in der Ausbildung und bei der Arbeit in Chemie- und Analytiklabors).