Tahdig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tahdig und Kruste und Safran

Tahdig (persisch ته‌دیگ von ته tah, deutsch ‚Boden‘ + دیگ dīg, deutsch ‚Topf‘), auch Tadig, ist ein Reisgericht der persischen Küche, das sich durch die Kruste, die sich im Topf bildet, auszeichnet. Die Kruste entsteht durch Fett im Topf, dem häufig auch Safran zugegeben wird. Der Reis gart ohne Umrühren bei geschlossenem Deckel. Beim Kartoffel-Tahdig werden dünne Kartoffelscheiben auf den Topfboden gegeben, bevor der Reis dazu kommt. In beiden Fällen wird der Tahdig mit goldener Kruste heiß auf einen Teller gestürzt.

Tahdig wird als Beilage aber auch als Vorspeise mit Rindfleisch, Bohnen, Erbsen, Tomaten, gebratenen Auberginen und Kartoffeln serviert.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tahdig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Review: A Persian Renaissance at Shiraz Kitchen in Elmsford. In: The New York Times. 20. Mai 2016, abgerufen am 28. April 2022 (englisch).