Tango

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tango steht für:

Musik und Tanz:

Kunst und Kultur:

  • Tango (1933), einen Film des dänischen Regisseurs George Schnéevoigt
  • Tango (1980), einen Film des polnischen Regisseurs Zbigniew Rybczyński
  • Tango (1993), einen Film des französischen Regisseurs Patrice Leconte
  • Tango (1998), einen Film des spanischen Regisseurs Carlos Saura
  • Tango (Theaterstück), ein Theaterstück von Sławomir Mrożek aus dem Jahr 1964

Japanisches:

  • Provinz Tango, eine ehemalige japanische Provinz
  • eine ehemalige Stadt in der Präfektur Kyōto, heute Kyōtango
  • Poltawa (Schiff, 1894), ein Schiff der kaiserlich-russischen Marine, das von Japan erbeutet und in Tango umbenannt wurde
  • Tango no Sekku, heute Kodomo no Hi, ein japanisches Kinderfest am 5. Mai
  • Shinjuku Tango, Künstlername von Makoto Tateno, eine japanische Manga-Zeichnerin

Informationstechnik:

  • Tango (Beschreibungssprache), eine Sprache zur Beschreibung des Verhaltens von Software-Applikationen
  • Tango Desktop Project, ein Projekt zur konsistenten Darstellung grafischer Oberflächen von Software
  • Tango (Software), eine interaktive Musiksoftware
  • Tango (Plattform) (Sensorik), ein Google-Angebot, womit Smartphones und Tablets mit Kameras in jeder Raumrichtung und Sensoren zur Messung von Geschwindigkeit, Abstand und Lage die Umwelt detaillierter wahrnehmen.

Ballsport:

Weiteres:

Siehe auch:

Wiktionary: Tango – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen