Tatverdächtigenbelastungszahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beispiel TVBZ verschiedener Altersgruppen beim sexuellen Missbrauch von Kindern (Quelle: PKS 1996)

Die Tatverdächtigenbelastungszahl (TVBZ) – bis 1983 Kriminalitätsbelastungszahl (KBZ) – ist eine Häufigkeitszahl in der Kriminologie. Sie bezeichnet die Zahl der durch die Polizei ermittelten Tatverdächtigen, errechnet auf 100.000 Einwohner des entsprechenden Bevölkerungsanteiles, ohne Kinder unter acht Jahren, für ein bestimmtes Jahr (Stichtag 1. Januar).

Die TVBZ macht sichtbar, welche Bevölkerungsgruppen (z.B. Altersgruppen) häufiger oder weniger häufig tatverdächtig werden.

Zum Jahreswechsel 2008/2009 wurde die Erfassungs- und Berechnungsmethodik geändert, so dass ein Vergleich mit Zahlen der Vorjahre nicht mehr sinnvoll ist.[1] In Deutschland betrug im Jahr 2009 die TVBZ der Deutschen insgesamt (ohne Kinder unter acht Jahren) 2.477. Bei den Erwachsenen (über 21 Jahre) betrug die TVBZ 2.101, bei den Heranwachsenden (18 bis 21 Jahre) 7.042, bei den Jugendlichen (14 bis 18 Jahre) 6.853 und bei den Kindern (unter 14 Jahre) 1.801.[2] Im Jahre 2015 betrug die TVBZ der Deutschen insgesamt (ohne Kinder unter acht Jahren) 2.125. Bei den Erwachsenen (über 21 Jahre) betrug die TVBZ 1.937, bei den Heranwachsenden (18 bis 21 Jahre) 5.797, bei den Jugendlichen (14 bis 18 Jahre) 4.604 und bei den Kindern (unter 14 Jahre) 1.108.[1]

Für die nichtdeutschen Tatverdächtigen werden auf Bundesebene keine TVBZ berechnet, da die Bevölkerungsstatistik Touristen, Durchreisende, grenzüberschreitende Berufspendler, Ausländer die sich illegal in Deutschland aufhalten, Stationierungsstreitkräfte und ähnliche Personen, die nicht zu den Einwohnern gezählt werden, nicht enthält. 2009 wurden insgesamt (ohne ausländerrechtliche Verstöße) 1.789.991 deutsche und 448.544 nichtdeutsche Tatverdächtige gezählt, 2015 waren es 1.456.078 deutsche und 555.820 nichtdeutsche Tatverdächtige.[1] Einzelne Bundesländer wie z.B. Berlin weisen auch TBVZ für diejenigen Nichtdeutschen aus, die zur Tatzeit im Bundesland wohnten, d.h. unter Herausrechnung der in anderen Bundesländern oder im Ausland Wohnenden, der Touristen und Durchreisenden und der illegal aufhältigen Personen (sowie aller ausländerrechtlichen Verstöße, unabhängig vom Wohnort). Danach ergaben sich für Berlin 2014 folgende TVBZ[3]:

TVBZ alle Altersgruppen
ab 8 Jahren
Kinder
8 bis 14 Jahre
Jugendliche
14 bis 18 Jahre
Heranwachsende
18 bis 21 Jahre
unter 21-Jährige
8 bis 21 Jahre
Erwachsene
ab 21 Jahre
Senioren
ab 60 Jahre
insgesamt 3.466 2.146 7.446 9.562 5.523 3.212 935
dar. männlich 5.049 2.945 9.673 13.577 7.490 4.734 1.431
dar. weiblich 1.950 1.304 5.108 5.534 3.477 1.770 547
Deutsche 2.975 1.934 6.484 8.455 4.738 2.748 904
dar. männlich 4.352 2.671 8.277 12.025 6.386 4.075 1.394
dar. weiblich 1.682 1.159 4.609 4.899 3.030 1.518 527
Nichtdeutsche 6.025 4.355 13.629 14.147 10.895 5.562 1.307
dar. männlich 8.463 5.767 18.521 19.888 14.968 7.845 1.830
dar. weiblich 3.434 2.836 8.362 8.213 6.577 3.135 812

Für 2015 weist die Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Berlin folgende TVBZ aus[4]:

TVBZ alle Altersgruppen
ab 8 Jahren
Kinder
8 bis 14 Jahre
Jugendliche
14 bis 18 Jahre
Heranwachsende
18 bis 21 Jahre
unter 21-Jährige
8 bis 21 Jahre
Erwachsene
ab 21 Jahre
Senioren
ab 60 Jahre
insgesamt 3.400 1.943 7.338 9.039 5.269 3.166 904
dar. männlich 4.978 2.708 9.663 12.932 7.228 4.683 1.364
dar. weiblich 1.883 1.135 4.891 5.092 3.222 1.723 543
Deutsche 2.852 1.589 6.322 7.437 4.354 2.654 866
dar. männlich 4.195 2.382 8.219 10.577 5.920 3.956 1.313
dar. weiblich 1.589 958 4.343 4.307 2.728 1.448 519
Nichtdeutsche 6.089 4.278 14.103 15.411 11.244 5.597 1.352
dar. männlich 8.564 5.699 18.993 21.929 15.599 7.890 1.887
dar. weiblich 3.426 2.771 8.663 8.351 6.522 3.132 848

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c PKS 2015, S. 40 bis 44, abgerufen am 6. Juli 2016
  2. Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 (PDF; 1,2 MB)
  3. PKS Berlin 2014, abgerufen am 6. Juli 2016
  4. PKS Berlin 2015, abgerufen am 23. Juli 2016.