Tausendschön (Rose)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tausendschön
Tausendschön
Gruppe Multiflora-Rambler
Herkunft Deutschland
Züchter J. C. Schmidt / Kiese
Züchtungsjahr 1906
Abstammung

Kreuzung aus
‘Daniel Lacombe’ × ‘Weißer Herumstreicher’

Liste von Rosensorten

Die Zuchtrose Tausendschön (auch Thousand Beauties oder Beauty Thousand) wurde 1906 in Deutschland von den Züchtern Schmidt und Kiese eingeführt. Sie geht hervor aus einer Kreuzung der Sorten ‚Daniel Lacombe‘ und ‚Weißer Herumstreicher‘ und gehört zur Gruppe der Multiflora-Rambler.

'Tausendschön' blüht einmalig im Frühling mit mannigfachen Blüten, die Blüten sind pink mit Aufhellungen hin zur Blütenmitte und verblassen im Alter. Die Rose hat keine oder so gut wie keine Stacheln, ein glänzendes Blattgrün, duftet zart moschusartig und kann eine Wuchshöhe von bis zu 5 m erreichen; dazu benötigt sie aber entsprechende Kletterhilfen. Sie ist eingeschränkt winterhart und benötigt in exponierten Lagen Frostschutz.

Es gibt zwei Varianten der Rose:

Verwechslungsgefahr besteht u. a. mit der Sorte ‚Seven Sisters‘.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Category:Rosa 'Tausendschön' – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien