Taylor Gang Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Taylor Gang Records ist ein Plattenlabel aus Pittsburgh, Pennsylvania. Es wurde von dem Rapper Wiz Khalifa im Jahr 2008 gegründet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das „Taylor“ stammt vom Namen der High School, die Wiz Khalifa besucht hat, Taylor Allderdice High School. Außerdem von seiner Liebe zu Converse Chuck Taylor All-Star Sneakers. 2011 gab Khalifa bekannt, dass der Rapper Juicy J Teilhaber ist. Im Juli 2013 unterschrieb Ty Dolla $ign bei Taylor Gang Records. Am 13. September gab Wiz bekannt, dass er sich von der Sängerin LoLa Monroe und dem Produzenten Cardo nach der Unterzeichnung des Vertrags bei Fool's Gold Records trennen wird. Wiz Khalifa belegt den Platz 5 der am best verdienenden Rapper der Forbes Liste 2016.

Künstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Berner
  • Chevy Woods
  • Courtney Noelle
  • J.R. Donato
  • Juicy J
  • Project Pat
  • Quay Meanz
  • Tuki Carter
  • Ty Dolla $ign
  • Wiz Khalifa
  • Raven Felix
  • TM88
  • Lil Uzi Vert

Produzenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Big Jerm
  • Sledgren
  • Ricky P

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studio Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taylor Gang

  • 2014: TBA

Project Pat

  • 2014: Mista Don't Play 2

Taylor Gang 2

  • 2015

EP's[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ty Dolla $ign

  • 2014: Beach House EP

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiz Khalifa

  • 2008: Starpower
  • 2009: Flight School
  • 2009: How Fligh
  • 2009: Burn After Rolling
  • 2010: Kush and Orange Juice
  • 2014: 28 Grams
  • 2014: Blacc Hollywood
  • 2016: Khalifa
  • 2016: High
  • 2016: TGOD Mafia: Rude Awakening
  • 2016: Campaign
  • 2016: TGOD VOLUME 1