Teamer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Teamer werden hauptsächlich in der Kinder-, Jugend-, Alten- aber auch Tagungs-/Kongressbetreuung Mitglieder eines Teams (engl. für Arbeitsgruppe oder Mannschaft) bezeichnet.

Bedeutung in der sozialen Arbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter den Begriffen „Teamer“ bzw. „Teamerin“ wird vor allem in der Sozialarbeit eine qualifizierte Person verstanden, die eine Gruppe Menschen begleitet, betreut und beaufsichtigt. Kerngedanke der Bezeichnung Teamer und Teamerin ist die Zusammenarbeit verschiedener Personen, von der studierten Fachkraft über die Sozialpädagogische Assistenten (SPA) bis zu qualifizierten Jugendlichen als Teamer und Teamerinnen.

Qualifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikationen sind u. a.

Eine gesonderte Zusatzausbildung ist nicht erforderlich. Einige Träger bilden ihre Teamerinnen und Teamer auch intern weiter.

Abgrenzung zum Betreuungsbegriff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einigen Berufsfeldern ersetzt der teambezogene Terminus die auch heute noch weit verbreiteten Bezeichnungen Betreuerin/Betreuer. In diesen Feldern ist die Arbeit teamorientierter geworden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]