Tetrapolis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tetrapolis (von griechisch Τετράπολις, tetra für vier und polis für Stadt, also Vierstädtebund) bezeichnete in der Antike:

  • einen der zwölf Distrikte, in die Attika vor der Zeit des Theseus eingeteilt war, siehe Tetrapolis (Attika)
  • vier nahe beieinanderliegende Städte in der mittelgriechischen Landschaft Doris
  • die Tetrapolis im seleukidischen Kernland und später der römischen Provinz Syrien, siehe Tetrapolis (Syrien)
  • die zur syrischen Tetrapolis zählende Stadt Antiochia am Orontes allein
  • die Tetrapolis auf der Insel Kefalonia, siehe Tetrapolis (Kefalonia)

Siehe auch:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.