The British Blues All Stars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

The British Blues All Stars sind eine britische Blues-Allstar-Band. Eingeladen werden Musiker, die einen wichtigen Beitrag zum britischen Blues geleistet haben. Die Mitglieder der Band spielten z. B. bei Fleetwood Mac, Manfred Mann, John Mayall’s Bluesbreakers, Savoy Brown, Alexis Korner’s Blues Incorporated und anderen. Die Zusammensetzung der Band ändert sich hin und wieder, da manche Musiker eigene Projekte verfolgen. Aufgetreten ist die Band auf Bluesfestivals auf der ganzen Welt (z. B. San Francisco Blues Festival, Notodden Festival, Asia Music Festival).[1][2] Die Band wurde erstmals 2004 vom Pianisten Bob Hall auf Ersuchen des Notodden Blues Festivals zusammengestellt, die auf ihrem Festival dem britischen Blues der 1960er-Jahre Tribut zollen wollten.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

At Notodden Blues Festival (Blue Label SPV 49692 2007)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mikeclark.com (Memento des Originals vom 17. Juni 2008 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.marshalamp.com
  2. The Bob Hall Show… auf boogie.demon.co.uk
  3. Hooked On Music Konzertbericht vom 29. März 2014