The Gambler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelThe Gambler
OriginaltitelThe Gambler
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge111 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieRupert Wyatt
DrehbuchWilliam Monahan
ProduktionRobert Chartoff,
Stephen Levinson,
Mark Wahlberg
David Winkler
Irwin Winkler
MusikJon Brion,
Theo Green
KameraGreig Fraser
SchnittPete Beaudreau
Besetzung
Synchronisation

The Gambler ist ein US-amerikanischer Film des Regisseurs Rupert Wyatt aus dem Jahr 2014. Er ist eine Neuinterpretation des Films Spieler ohne Skrupel aus dem Jahr 1974. In den Hauptrollen spielen Mark Wahlberg und Jessica Lange; für Nebendarsteller George Kennedy war es der letzte Film.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jim Bennett ist ein hochverschuldeter und spielsüchtiger Professor für Literatur. Er leiht sich von mehreren Personen Geld und verspielt es. Seine Mutter Roberta gibt ihm 260.000 US-Dollar, um seine Schulden zu begleichen und sein Leben zu retten. Er verspielt auch dieses Geld. Einer der Kredithaie findet heraus, dass der Basketballspieler Lamar in Bennets Kurs ist und zwingt Bennett, Lamar dazu zu bringen, das nächste Spiel mit nicht mehr als 8 Punkten Vorsprung zu gewinnen. Bennett leiht sich erneut Geld und bringt einen anderen Studenten dazu, das Geld ebenfalls auf das Spiel zu setzen. Er geht mit dem Gewinn in ein Glücksspiel-Etablissement des einen Kredithais und trifft sich dort mit dem anderen. Er hat nicht genug Geld, um beide auszuzahlen und setzt daher alles im Roulette. Er gewinnt und spielt zum ersten Mal nicht einfach weiter. Er verlässt die Spielhölle und rennt durch die Stadt. Am Ende klopft er an die Tür seiner Studentin Amy, die sich im Verlauf des Films in ihn verliebt hat.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Gambler wurde für geschätzte 25 Millionen US-Dollar von Paramount Pictures und Winkler Films produziert. Gedreht wurde ab dem 20. Januar 2014 in Los Angeles, dem USC Galen Center, Playboy Mansion und der University of Southern California sowie in Las Vegas.

Eine Vorführung fand am 10. November 2014 vor Vertretern der Filmindustrie beim American Film Market in Santa Monica, Kalifornien, statt. In den USA lief der Film am 25. Dezember 2014 in den Kinos an, in Deutschland am 15. Januar 2015.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Berliner Synchron wurde nach einem Dialogbuch von Hannes Maurer und unter der Dialogregie von Erik Paulsen produziert.[2]

Rolle Darsteller Sprecher
Jim Bennett Mark Wahlberg Oliver Mink
Amy Phillips Brie Larson Annina Braunmiller
Big Ernie Domenick Lombardozzi Michael Iwannek
Dexter Emory Cohen Constantin von Jascheroff
Ed George Kennedy Jürgen Kluckert
Frank John Goodman Klaus Sonnenschein
Game Color Man Marques Johnson Harry Kühn
Juwelier Richard Schiff Frank-Otto Schenk
Lamar Allen Anthony Kelley Nico Sablik
Neville Baraka Michael Kenneth Williams Thomas Petruo
Roberta Jessica Lange Karin Buchholz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für The Gambler. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Januar 2015 (PDF; Prüf­nummer: 149 223 K).
  2. Deutsche Synchronkartei: Deutsche Synchronkartei | Filme | The Gambler. Abgerufen am 18. September 2017.