The King

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

The King (* 1968 in Belfast als James Brown) ist ein britischer Sänger.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The King, fünffacher Vater und von Beruf Postbote, veröffentlichte bisher fünf Alben, auf denen er im Stile Elvis Presleys und mit sehr ähnlicher Stimme u. a. Coverversionen von Liedern bekannter Interpreten wie John Lennon, Janis Joplin, Jimi Hendrix, Kurt Cobain, Freddie Mercury und Elvis Presley singt. Vom ersten Album Gravelands wurden 160.000 Exemplare verkauft. Seine ersten beiden Alben beschränken sich auf Lieder bereits verstorbener Interpreten oder Bands, von denen ein Mitglied verstorben ist (Rolling Stones, Red Hot Chili Peppers).

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gravelands (1998)
  • Return To Splendor (2000)
  • The King Live (2004)
  • Any Way You Want Me (2005)
  • The American Sound Show (2007)
  • Return to Gravelands (2014, Sampler)

CD Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Come As You Are (Come As You Are, Voodoo Chile, Love Will Tear Us Apart, Come As You Are (Japanese Version)) (1998)
  • Whole Lotta Rosie (Radio Version), Song To Siren, Whole Lotta Rosie (Album Live Version) (1998)
  • Love Will Tear Us Apart (Radio Edit, Album Mix, Grave Mix, Down Under Mix) (1999)
  • Under The Bridge (Under The Bridge, The House Is Rockin', Sweet Home Chicago) (2000)
  • Crazy Little Thing Called Love (Crazy Little Thing Called Love, No Woman No Cry (Live 1999), Voodo Chile (Live)) (2000)
  • Heal Yourself (2000) (mit New Rock Conference)
  • King Of The Road (King Of The Road, Little Ole Wine Drinker Me, Hard To Handle) (2001)

Vinyl 7"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Little Drummer Boy / Whole Lotta Rosie (1999) War Is Over / Song To Siren (1999)

Others[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Smoke On The Water (Elvis Lives Mix) mit Mittermeier, CD (2001)

Soundtrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lonely Street (When the Rebel Comes Home, Waiting At This Moment, Until It Happens) (2009)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]