Theodefrid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theodefrid (lat. Theodefridus; * vor 573) war nach Aufzeichnungen des Bischofs Marius von Avenches ab 573 fränkisch-alamannischer dux in der Diözese Avenches. Er war der Nachfolger von Vaefar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]