Tierfreund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tierfreund

Beschreibung Das junge Wissensmagazin
Sprache Deutsch
Verlag Johann Michael Sailer Verlag GmbH & Co. KG
Erstausgabe 1949
Erscheinungsweise monatlich
Chefredakteur Andrea Hösel
Geschäftsführer Horst Ohligschläger, Christophe Mauratille
Weblink Tierfreund
ISSN

Der Tierfreund ist eine deutsche Kinder- und Jugendzeitschrift und wird von dem zur französischen Bayard-Gruppe gehörenden Johann Michael Sailer Verlag in Nürnberg herausgegeben. Tierfreund richtet sich an Mädchen und Jungen im Alter zwischen 8 und 13 Jahren mit den Interessengebieten Wild- und Heimtiere, Natur, Naturwissenschaft, Umweltschutz.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tierfreund gibt es nur im Abonnement, die Zeitschrift wird nicht am Kiosk verkauft und erscheint monatlich mit einer verkauften Auflage von ca. 56.000 Exemplaren. Sie gilt als "pädagogisch wertvoll" und wird von Kultusministerien und der Stiftung Lesen empfohlen. Chefredakteurin ist seit 1990 Andrea Hösel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo der Zeitschrift ab 1949

Die Erstausgabe erschien im Juli 1949 und sodann monatlich. Die ca. 24 Seiten umfassende Zeitschrift beinhaltete zahlreiche Schwarzweiß-Fotografien. Die mehrseitigen Aufsätze verschiedener Autoren beschrieben in Erzählweise heimische wie exotische Tier- und Pflanzenarten. Zunächst wurde das Periodikum vom Frankfurter Helios-Kunstverlag herausgegeben. Bis Mitte der 1970er Jahre hieß die Zeitschrift noch „Der kleine Tierfreund“[1]. 1978 wurde dem Tierfreund die Zeitschrift Bimbo für jüngere Kinder beigesellt.

Die Zeitschrift Tierfreund ist heute ein Klassiker unter den deutschen Schülerzeitschriften und stand lange Zeit unter dem Motto „Natur erleben – verstehen – schützen“, heute kurz: Tierfreund – das junge Wissensmagazin.

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Regel gliedert sich der heutige Tierfreund in folgende Themenschwerpunkte:

  • Tiere und Natur: Reportagen zeigen heimische und internationale Naturräume, jeweils ein Tier wird dabei in einem Porträt dargestellt.
  • Abenteuer Wissen informiert zu naturwissenschaftlichen Themen, auch mit Experimenten.
  • Aktiv und kreativ informiert über die Brennpunkte der Erde: von Klimawandel bis zu sozialen Problemen rund um den Globus. Die Leser können sich in Aktionen engagieren, bekommen Diskussionsanregungen und Tipps zum Nachmachen.
  • Heimtiere und Unterhaltung: Vermittelt Informationen zu Fragen der Heimtier-Haltung. Ergänzt wird das Angebot durch tierische Comics, Witze, Rätsel, Wissenstests und einem XXL-Poster.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der kleine Tierfreund, Ausgabe 12/1976