Tod und Mordschlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tod und Mordschlag
Gründung: 1995
Auflösung: 1999
Genre: Punk, Liedermacher
Mitglieder
Akkordeon, Gesang: Yok Quetschenpaua
Gitarre: Uwe
Bass: Ernie
Schlagzeug: Christian

Tod und Mordschlag war eine Musikgruppe aus Berlin.

Yok Quetschenpaua, Gründer und Leader dieser linksorientierten Polit-Punk-Band, bezeichnete deren Musikrichtung als Mischung aus Punk, Ska, Rock, Ballade und Pongo.

Mitglieder der Band waren Yok (Akkordeon), Uwe (Gitarre), Ernie (Bass), Christian (Schlagzeug), dazu kamen meist diverse Gastmusiker. Die Band existierte von 1995 bis 1999. Der letzte Auftritt am 25. September 1999 in Berlin (Supamolly) war das 120. Konzert.

Yok Quetschenpaua ist weiterhin politisch und musikalisch aktiv.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Erde ist eine Scheibe – 1995
  • Soldaten sind Mörder – 1996
  • Die Wildnis ruft (7" Single/Vinyl) – 1998
  • Ratte sich wer kann – 1999
  • Stand der Dinge – Tour’99 (Live in Marburg) – 1999
  • Das Schönste und Heftigste von Tod und Mordschlag (Best of) – 3. Februar 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]