Toleranztabellen nach ISO 2768

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Toleranztabellen sind ein Auszug aus der Norm ISO 2768, welche auch als DIN-Norm vorliegt.

Mit der Freigabe der ISO 22081 wird damit die ISO 2768-2 ohne Datumsangabe auf allen bestehenden Zeichnungen ersetzt. Dies kann dort nur durch Datumsergänzung „ISO 2768-2:1989“ verhindert werden.[1]

Allgemeintoleranzen nach ISO 2768-1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle 1 Grenzabmaße für Längenmaße außer für gebrochene Kanten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Längenmaße beinhalten z. B. Außen-, Innen-, Absatzmaße, Durchmesser, Radien, Abstandsmaße...[2]

Toleranz-
klasse
Grenzabmaße in mm für Nennmaßbereich in mm
bis 0,5 0,5 bis 3 über 3 bis 6 über 6 bis 30 über 30 bis 120 über 120 bis 400 über 400 bis 1000 über 1000 bis 2000 über 2000 bis 4000 über 4000 bis 8000
f (fein) siehe unten ± 0,05 ± 0,05 ± 0,10 ± 0,15 ± 0,2 ± 0,3 ± 0,5 - -
m (mittel) ± 0,10 ± 0,10 ± 0,20 ± 0,30 ± 0,5 ± 0,8 ± 1,2 ± 2 ± 3
c (grob) ± 0,20 ± 0,30 ± 0,50 ± 0,80 ± 1,2 ± 2,0 ± 3,0 ± 4 ± 5
v (sehr grob) - ± 0,50 ± 1,00 ± 1,50 ± 2,5 ± 4,0 ± 6,0 ± 8 ± 12

Bei Nennmaßen unter 0,5 mm sind die Grenzabmaße direkt am Nennmaß anzugeben. Die Nennmaßbereiche beziehen sich immer auf die Nennmaße ohne Abzug oder Zuschlag jeglicher Toleranzen.

Tabelle 2 Grenzabmaße für gebrochene Kanten (Rundungshalbmesser und Fasenhöhen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebrochene Kanten sind nur Radien/Fasen, die in einem nachgelagerten Arbeitsgang angebracht werden können und nicht für die Geometrische Beschreibung notwendig sind. Die gebrochene Kante kommt noch von der konventionellen Fertigung, als die Teile vorgedreht wurden und nachträglich alle "Kanten" gebrochen wurden.[2][3]

Toleranzklasse Grenzabmaße in mm für Nennmaßbereich in mm
bis 0,5 0,5 bis 3 über 3 bis 6 über 6 bis 30 über 30 bis 120 über 120 bis 400
f (fein) siehe unten ± 0,2 ± 0,5 ± 1,0 ± 2,0 ± 4,0
m (mittel)
c (grob) ± 0,4 ± 1,0 ± 2,0 ± 4,0 ± 8,0
v (sehr grob)

Bei Nennmaßen unter 0,5 mm sind die Grenzabmaße direkt am Nennmaß anzugeben.

Tabelle 3 Grenzabmaße für Winkelmaße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toleranzklasse Grenzabmaße in Winkeleinheiten für Nennmaßbereich des kürzesten Schenkels in mm
bis 10 über 10 bis 50 über 50 bis 120 über 120 bis 400 über 400
f (fein) ± 1 ° ± 30 ' ± 20 ' ± 10 ' ± 5 '
m (mittel)
c (grob) ± 1 ° 30 ' ± 1 ° ± 30 ' ± 15 ' ± 10 '
v (sehr grob) ± 3 ° ± 2 ° ± 1 ° ± 30 ' ± 20 '

Allgemeintoleranzen nach ISO 2768-2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle 1 Allgemeintoleranzen für Geradheit und Ebenheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toleranzklasse Allgemeintoleranzen für Geradheit und Ebenheit in mm für Nennmaßbereich mm
bis 10 über 10 bis 30 über 30 bis 100 über 100 bis 300 über 300 bis 1000 über 1000 bis 3000
H 0,02 0,05 0,1 0,2 0,3 0,4
K 0,05 0,1 0,2 0,4 0,6 0,8
L 0,1 0,2 0,4 0,8 1,2 1,6

Tabelle 2 Allgemeintoleranzen für Rechtwinkligkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toleranzklasse Allgemeintoleranzen für Rechtwinkligkeit in mm für Nennmaßbereich mm
bis 100 über 100 bis 300 über 300 bis 1000 über 1000 bis 3000
H 0,2 0,3 0,4 0,5
K 0,4 0,6 0,8 1,0
L 0,6 1,0 1,5 2,0

Tabelle 3 Allgemeintoleranzen für Symmetrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toleranzklasse Allgemeintoleranzen für Symmetrie in mm für Nennmaßbereich mm
bis 100 über 100 bis 300 über 300 bis 1000 über 1000 bis 3000
H 0,5
K 0,6 0,8 1,0
L 0,6 1,0 1,5 2,0

Tabelle 4 Allgemeintoleranzen für Lauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rundlauf und Planlauf

Toleranzklasse Allgemeintoleranzen für Lauf (Rundlauf und Planlauf) in mm
H 0,1
K 0,2
L 0,5

Allgemeintoleranzen für Rundheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Allgemeintoleranz für Rundheit ist das Minimum aus Durchmessertoleranz und der Allgemeintoleranz für den Rundlauf.

Allgemeintoleranzen für Parallelität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Allgemeintoleranz für Parallelität ist das Maximum aus Maßtoleranz und der Allgemeintoleranz für Geradheit / Ebenheit.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Achtung im Umgang mit den künftigen GPS-Normen – INMAS GmbH. In: INMAS – Institut für Normenmanagement. 16. Dezember 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021 (deutsch).
  2. a b DIN ISO 2768-1:1991-06
  3. Hoischen, Hesser: Technische Zeichnen. Grundlagen, Normen, Beispiele, Darstellende Geometrie. 33. Auflage. Cornelsen Verlag Scriptor GmbH & Co. KG, Berlin 2011, ISBN 978-3-589-24194-1, S. 167.