top fit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fernsehsendung
Titel top fit
Produktionsland DDR
Erscheinungsjahre 1986–1990
Länge 30 Minuten
Episoden ca. 50
Ausstrahlungs-
turnus
monatlich
Genre Sportmagazin
Stab
Idee Wolfram Engel
Christine Trettin-Errath
Regie Kerstin Mempel
Erstveröffentlichung 26. Jan. 1986 auf DDR 1[1]
Moderation Christine Trettin-Errath

top fit war ein Sportmagazin für Kinder zwischen 9 bzw. 10 und 13 Jahren im Fernsehen der DDR. Die Zuschauer sollten dadurch zu körperlichen Aktivitäten angeregt werden. Moderatorin war Christine Trettin-Errath, die bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1974 den Weltmeistertitel für die DDR gewann. Verschiedene Sportarten wurden durch prominente Studiogäste vorgestellt. In der regelmäßigen Rubrik top infos wurden aktuelle Geschehnisse rund um den Sport präsentiert. In jeder Sendung gab es zudem eine sportliche Aufgabe für das Studiopublikum.

Zur kindgerechten Präsentation der Inhalte sowie als wiederkehrendes Unterhaltungsmoment wurde die Zeichentrickschnecke Topsy (teilweise auch Topsi geschrieben) eingesetzt. Die Figur der Schnecke entwarf der Grafiker Manfred Bofinger.[2]

Gesendet wurde top fit immer sonntags (vor)mittags, die letzte Ausgabe wurde am 11. Dezember 1990 ausgestrahlt.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kreutz, Löcher, Rosenstein: Von „AHA“ bis „VISITE“. S. 299.
  2. „Topsi“ kann alles. In: Neue Zeit, Ausgabe vom 3. Februar 1986, S. 6.