Toxinologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giftige und vermutlich giftige Pilze[1]
Naja naja, eine Echte Kobra, eine der vier Schlangen Indiens mit den meisten Giftbissen[2]

Die Toxinologie ist die interdisziplinäre Wissenschaft der Toxine, also derjenigen Gifte, die von Lebewesen synthetisiert oder sequestriert (von anderen Quellen angereichert) werden.[3] Hierzu zählen mikrobielle Toxine, Mykotoxine (Gifte der Schimmelpilze), Pilzgifte (Gifte der Großpilze), Pflanzengifte und Tiergifte.

Die Toxinologie ist ein Teilgebiet der Toxikologie, die sich mit allen Giftstoffen befasst.

Literatur[Bearbeiten]

  • Anders Edstrom: Venomous and poisonous animals. Krieger Publishing Company, 1992, ISBN 0-89464-627-3.
  • Donald G. Barceloux: Medical Toxicology of Natural Substances Foods, Fungi, Medicinal Herbs, Plants, and Venomous Animals. Wiley, 2008, ISBN 9780471727613.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. J. Otto: Houby. Band 11, Prag 1897, S. 687–693.
  2. Joseph Ewart: The poisonous snakes of India. J. & A. Churchill, London 1878.
  3. Anders Edstrom: Venomous and poisonous animals. Krieger Publishing Company, 1992, ISBN 0-89464-627-3.