Train Simulator

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die japanische Eisenbahnsimulation Train Simulator im Gegensatz zum Microsoft Train Simulator.
Train Simulator
Entwickler Ongakukan
Erster Titel Train Simulator (1995)
Letzter Titel Railfan (2006)
Plattform(en) Windows, Mac OS, PS2, PSP, PS3
Genre(s) Eisenbahnsimulation

Train Simulator ist eine japanische Eisenbahnsimulationsreihe von Ongakukan mit dem Musiker Minoru Mukaiya als Produzenten. Die Serie zählt in ihrem Genre zu einer der ersten, da das erste Spiel schon 1995 erschien. Keins der Spiele ist außerhalb Japans erschienen, ausgenommen Railfan: Taiwan High Speed Rail, das ins Chinesische und Englische übersetzt wurde.

Die Spiele enthalten nur japanische Strecken und Züge, ausgenommen vier Teile mit Strecken in Deutschland, Frankreich, Taiwan und Südkorea. Als Simulationsbasis werden Videoaufnahmen aus der Fahrerkabine benutzt. Ongakukan stattet seine Spiele mit vielen technischen Details aus und produziert seit 2005 auch Programme für das Lokführertraining.

Versionen[Bearbeiten]

Sechs unterschiedliche Serien wurden produziert.

Train Simulator (1995–2000)[Bearbeiten]

Die Originalserie wird seit 1995 sowohl für Microsoft Windows als auch für Macintosh produziert.

Train Simulator Plus (2000–2001)[Bearbeiten]

Die Plus-Reihe wurde nur für Windows veröffentlicht.

  • Train Simulator PLUS Keihan Denki Tetsudō (Yodoyabashi - Demachi Yanage)
  • Train Simulator PLUS JR Higashi-Nihon Chūō-sen 2 (Tokyo - Otsuki)
  • Train Simulator PLUS Odakyū Dentetsu Odawara-sen 2 (Shinjuku - Odawara)
  • Train Simulator PLUS Kyōto-shiei chikatetsu Karasuma-sen & Kintetsu Kyōto-sen (Kokusai Kaikan - Takeda - Kintetsu Nara)

Train Simulator Real (2001–2002)[Bearbeiten]

Diese Reihe wurde nur für die PlayStation 2 veröffentlicht.

  • Train Simulator Real: THE Yamanote-sen (Oktober 2001; Osaki - Osaki; im Uhrzeigersinn)
  • Train Simulator Real: THE Keihin Kyūkō (Oktober 2002; Misakiguichi - Shinagawa, Flughafen Haneda - Keikyū Kamata - Shinagawa)

Train Simulator (2003–2005)[Bearbeiten]

Die Reihe wurde ebenfalls nur für die PlayStation 2 veröffentlicht.

Mobile Train Simulator (2005–2006)[Bearbeiten]

Diese Serie für die PlayStation Portable wurde in Japan, Hongkong, Taiwan und Singapur verkauft. Der erste Teil wurde gemeinsam mit dem Entwickler Taito, der die Konkurrenzserie Densha de Go! entwickelt, produziert.

  • Mobile Train Simulator + Densha de GO!: Tōkyō Kyūkō-hen (Februar 2005; Sakuragicho-Shibuya, Shibuya-Chūō Rinkan, Oimachi-Futako Tamagawa)
  • 2006.02: Mobile Train Simulator: Keisei, Toei Asakusa, Keikyū-sen (Flughafen Haneda-Aoto, Ueno-Flughafen Narita)

Railfan (2006–2007)[Bearbeiten]

Die bisher letzte Serie, Railfan, wurde für die PlayStation 3 entwickelt. Der erste Teil wurde von Taito entwickelt und durch Ongakukan in Japan, durch Sony Computer Entertainment in Asien (Hongkong, Taiwan und Singapur) und durch Cyberfront Korea in Südkorea vertrieben. Der 2. Teil wurde von dem taiwanischen Entwickler Actainment entwickelt und zuerst für Asien durch Sony und später durch Ongakukan in Japan vertrieben.

Controller[Bearbeiten]

Für die Reihe wurden eine Vielzahl von Controllern produziert:

  • Train Mascon: Verbindet sich über die serielle Schnittstelle mit dem PC oder Macintosh.
  • Master Controller II for Trainsimulator (USB)
  • Multi Train Controller für PlayStation 2

Weblinks[Bearbeiten]