Trancecore (Hardcore-Techno-Subgenre)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Trancecore ist ein Subgenre des Hardcore Techno, der aus der Vermischung von Trance und Hardcore Techno entstand.[1]

Trancecore ist vor allem in Großbritannien beheimatet, wo er Ende der 1990er Jahre den klassischen Happy Hardcore ergänzte und zum Teil ablöste.[2] In Großbritannien wurde Trancecore zu großen Teilen durch den klanglich oft ähnlichen Freeform abgelöst.

Obwohl der Begriff älter ist, ist er in der Gabber-Szene nicht weit verbreitet.

Bekannte Interpreten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DJ Sharkey
  • Hixxy
  • Scott Brown
  • Marc Smith
  • DJ Kevin Energy
  • DJ Fury
  • Helix
  • Eclipse
  • UFO
  • Druid
  • Dougal & Gammer

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Trance. In: Frank W. Hoffmann: Rhythm and blues, rap, and hip-hop. Infobase Publishing, 2006. ISBN 0816053154. S. 260.
  2. Simon Reynolds: Generation ecstasy: into the world of techno and rave culture. Routledge, 1999. ISBN 0415923735. S. 389.