Tripel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tripel deutet stets auf eine Dreiheit hin.

  • In der Chemie ist Tripel ein altertümliches Wort für Kieselgur. Der Name kommt von der Stadt Tripolis (Drei-Stadt), von der er früher bezogen wurde.
  • Daneben gibt es den Tripelpunkt, der die Stelle im Phasendiagramm angibt, an der eine Substanz gleichberechtigt in den Aggregatzuständen fest, flüssig und gasförmig auftritt.
  • In der Mathematik wird „Tripel“ häufig als Synonym für „3-Tupel“ verwendet, seltener für „3-elementige Menge“.
Siehe auch:
Pythagoreisches Tripel
Steiner-Tripel-System
  • Eine Sorte belgischer Biere
  • In der Musizierpraxis ist die Tripelzunge eine Artikulationstechnik bei Blasinstrumenten, meist zur Ausführung von Triolen (siehe Zungenstoß).


Siehe auch:

 Wiktionary: Tripel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.