Trochoginglymus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter einem Trochoginglymus (aus dem Altgriechischen: Rad-Scharnier) versteht man in der Anatomie die Kombination aus einem Dreh- und Scharniergelenk (Drehscharniergelenk). Ein Drehscharniergelenk oder Bicondylengelenk ist z. B. das Kniegelenk.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christian Benz: Physikum exakt. Georg Thieme Verlag, 24. August 2005, ISBN 978-3-13-107034-0, S. 220 (Abgerufen am 25 February 2012).