Trunk 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Jens Liebenau 19:04, 5. Nov. 2008 (CET)

Als Trunk 3 (T3, T-3 oder DS3 bzw. DS-3) bezeichnet man in der Telefonie den dritten Multiplexlevel des US-amerikanischen Telefonsystems mit einer Datenrate von 44,736 Mbit/s bzw. 28 T1-Datenkanälen.

Eine T3-Verbindung entspricht etwa 672 gekoppelten Sprachleitungen; die Leitung kann auch anteilig angemietet werden (englisch fractional T3). Ein kompletter T3-Anschluss kann als Standleitung angemietet werden (leased line) und dient häufig zur Anbindung von Internet Service Provider (ISP) zu einem Backbone.

Das europäische Äquivalent dazu ist die Festverbindung E3 mit einer Datenrate von rund 34 Mbit/s.

Siehe auch[Bearbeiten]

Andere Verbindungsstandards finden Anwendung bei ISPs, als Standleitungsanbindungen an den Internet-Backbone: