Tschernomorez Pomorie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild

FC Tschernomorez Pomorie
Basisdaten
Name Professioneller Sport-Fußballclub
Tschernomorez Pomorie
Sitz BulgarienBulgarien Pomorie
Gründung 1944
Farben weiß-blau
Erste Mannschaft
Trainer Nedeltscho Matuschew
Stadion Pomorie-Stadion
Plätze 3000
Liga B Grupa Ost
2011/12 5. Platz
Heim
Auswärts
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der PFC Tschernomorez (bulgarisch ПФК Черноморец, von bulg. Професионален футболен клуб Черноморец/Profesionalen futbolen Klub Tschernomorez) ist ein bulgarischer professioneller Fußballverein aus der Stadt Pomorie. Der Klub spielt in der Saison 2010/11 in der bulgarischen B Grupa. Derzeitiger Trainer ist Nedeltscho Matuschew.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschernomorez Pomorie wurde 1944 unter dem Namen Nikolaj Laskov gegründet. Der Name kam von einem bulgarischen Politiker der in Pomorie starb. Später änderte der Club zwei Mal seine Namen in Cherveno Zname und FC Pomorie, hatte aber keine größeren Erfolge. 2002 schaffte Pomorie den Aufstieg in die W Grupa. In der Saison 2003/04 gewann Tschernomorez Pomorie das "kleine Double", nämlich den bulgarischen Amateurpokal und die W Grupa Südost. Bis 2006 spielte der Verein in der B Grupa, bevor er wieder in die W Grupa abstieg. 2009 schaffte der Klub aber wieder die Rückkehr in die B Grupa.

Seit 2009 heißt der Klub Tschernomorez Pomorie und neuer Trainer wurde Petar Chubtschew. In der Saison 2009/10 schaffte Pomorie den bisher größten Erfolg, als man das bulgarische Pokalfinale gegen Beroe Stara Sagora erreichte. Das Spiel wurde im Gradski-Stadion (Lowetsch) ausgetragen, ging aber 1:0 verloren. Tschernomorez Pomorie war nach FC Tschernomorez Burgas der zweite B Grupaverein der je das bulgarische Pokalfinale erreichte. In der nächsten Saison 2010/11 gewann Tschernomorez Pomorie das Relegationsspiel für die erste bulgarische Liga. Da jedoch der Klub die Lizenzbedingungen nicht erfüllte, erfolgte keine Debüt in der Ersten Liga. Am Ende der Saison wechselte Chubtschew als Trainer zu Botew Plowdiw. Neuer Trainer in Pomorie wurde Nedeltscho Matuschew.[1]

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein spielt im Pomorie Stadion, welches 3.000 Sitzplätze bietet.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georgi Kostadinow: U21-Nationalspieler Bulgariens
  • Georgi Tschakarow: Profi bei Lewski Sofia

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Matuschew, neuer Trainer in Pomorie, 30. Juni 2011