Turbo-Union RB199

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RB199 auf Montagegestell

Das RB199 ist ein Dreiwellen-Turbofan-Strahltriebwerk mit Nachbrenner und Schubumkehr. Es wurde in den 1970er Jahren von der Firma Turbo-Union Ltd., einer Kooperation von Rolls-Royce (40 %), MTU Aero Engines (40 %) und Fiat Aviazione (20 %) für den Panavia Tornado entwickelt. Seit 1979 wurden 2.504 Stück ausgeliefert.

Varianten[Bearbeiten]

Es gibt vier verschiedene Primärvarianten und zwei Sonderversionen:

  • Mk.101: Initialversion, welche für die Prototypen und die ersten Serienmaschinen des Tornados verwendet wurde. Das Modell wurde später durch das Mk.103 ersetzt.
  • Mk.103: Standard-Triebwerk des Tornado IDS/Recce/GR.4 (auch Tornado F.2)*
  • Mk.104: Leistungsgesteigerte Version des Mk.103 für den Tornado F.3, welche für größere Flughöhen optimiert wurde.
  • Mk.104D: Sonderversion für den Erprobungsträger BAe EAP
  • Mk.104E: Sonderversion, welche auch die Kennung RB199-122 trugen. Wurde bei den ersten beiden Prototypen des Eurofighter EF 2000 Typhoon (DA1 und DA2) eingebaut, bis das Eurojet EJ200 fertiggestellt worden war.
  • Mk.105: Finale Version für den Tornado ECR.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Mk.101 Mk.103 Mk.104 Mk.105
Maximaler Trockenschub: 38,7 kN 40,5 kN 40,5 kN 42,5 kN
Maximale Schubkraft mit Nachbrenner: 66,0 kN 71,2 kN 73,0 kN 74,3 kN
Luftdurchsatz: k. A. 72,6 kg/s 72,6 kg/s 75,3 kg/s
Nebenstromverhältnis: k. A. 1,08:1 1,08:1 0,97:1
Verdichtungsverhältnis: k. A. 23,5 k. A. 24,5
Spezifischer Kraftstoffverbrauch:
(ohne Nachbrenner)
k. A. 18,38 mg/Ns 18,38 mg/Ns 18,41 mg/Ns
Länge: 3,25 m 3,25 m 3,61 m 3,30 m
Einlassdurchmesser: 72 cm 72 cm 72 cm 75 cm
Gewicht: k. A. 915 kg 975 kg 990 kg
Größter Durchmesser: 87 cm 87 cm 87 cm 87 cm

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: RB199 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien