Tymfi (Gemeindebezirk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeindebezirk Tymfi
Δημοτική Ενότητα Τύμφης
(Τύμφη)
Tymfi (Gemeindebezirk) (Griechenland)
Basisdaten
Staat: Griechenland Griechenland
Region: Epirus

f6

Regionalbezirk: Ioannina
Gemeinde: Zagori
Geographische Koordinaten: 39° 54′ N, 20° 52′ OKoordinaten: 39° 54′ N, 20° 52′ O
Höhe ü. d. M.: 1036 m
Durchschnitt
Fläche: 429,039 km²
Einwohner: 862 (20112011[1])
Bevölkerungsdichte: 2 Ew./km²
Code-Nr.: 180405
Gliederung: f12f1212 Ortsgemeinschaften
Lage in der Gemeinde Zagori und im Regionalbezirk Ioannina
Image:DE Tymfis.svg
f9

Tymfi (griechisch Δημοτική Ενότητα Τύμφης Dimotiki Enotita Tymfis) ist einer von fünf Gemeindebezirken der Gemeinde Zagori in der griechischen Region Epirus. Im Zuge der Verwaltungsreform 2010 ging er aus der Gemeinde Tymfi hervor und ist zwölf Ortsgemeinschaften untergliedert. Namensgebend ist das Tymfi-Bergmassiv im nördlichen Pindos-Gebirge.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der mit 429 Quadratkilometern flächengrößte Gemeindebezirk liegt im Norden und das Zentrum der Gemeinde. Im Osten liegt der Gemeindebezirk Vovousa, Anatoliki Zafori im Südosten, Kendriko Zagori im Südwesten und Papingo im Nordwesten. Die Gemeinde Konitsa grenzt im Norden an. Mit durchschnittlichen 1036 m über dem Meer ist der Gemeindebezirk einer der höchstgelegenen Griechenlands.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Tymfi (Dimos Tymfiss Δήμος Τύμφης) war von 1997 bis 2010 eine von fünf damaligen Gemeinden der griechischen Präfektur Ioannina mit dem Verwaltungssitz in Tsepelovo. Diese Gemeinde war in Folge der Gemeindereform 1997 aus der Fusion von zwölf Landgemeinden entstanden.[2] Zum 1. Januar 2011 wurde Tymfi mit Vovousa, Anatoliko Zagori, Kendriko Zagori und Papingo zur Gemeinde Zagori fusioniert.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeindebezirk ist in zwölf Ortsgemeinschaften untergliedert, die jeweils aus nur einem Dorf bestehen.

Ortsgemeinschaft griechischer Name Code Fläche (km²) Einwohner 2001 Einwohner 2011
Tsepelovo Τοπική Κοινότητα Τσεπελόβου 18040501 43,932 488 261
Vradeto Τοπική Κοινότητα Βραδέτου 18040502 30,514 023 021
Vryochori Τοπική Κοινότητα Βρυσοχωρίου 18040503 49,699 109 090
Iliochori Τοπική Κοινότητα Ηλιοχωρίου 18040504 23,515 040 031
Kapesovo Τοπική Κοινότητα Καπεσόβου 18040505 17,953 067 051
Kipi Τοπική Κοινότητα Κήπων 18040506 19,425 110 086
Koukoulli Τοπική Κοινότητα Κουκκουλίου 18040507 24,076 078 039
Laista Τοπική Κοινότητα Λαΐστης 18040508 87,52 127 060
Leptokarya Τοπική Κοινότητα Λεπτοκαρυάς Ζαγορίου 18040509 32,373 065 032
Negades Τοπική Κοινότητα Νεγάδων 18040510 17,968 048 019
Skamnelli Τοπική Κοινότητα Σκαμνελλίου 18040511 56,164 233 095
Frangades Τοπική Κοινότητα Φραγκάδων 18040512 25,900 105 077
Gesamt 180405 429,039 1493 862

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)
  2. Κεντρική Ένωση ∆ήµων και Κοινοτήτων Ελλάδας (ΚΕ∆ΚΕ), Ελληνική Εταιρία Τοπικής Ανάπτυξης και Αυτοδιοίκησης (ΕΕΤΑΑ) (Hrsg.): Λεξικό ∆ιοικητικών Μεταβολών των ∆ήµων και Κοινοτήτων (1912–2001). 2 (Τόμος Β, λ–ω), Athen 2002, ISBN 960-7509-47-1, S. 521.