UDIK

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UDIK
Logo
Gründung 30. Oktober 2013
Gründer Edvin Kanka Ćudić
Sitz Sarajevo, Bosnien und Herzegowina
Schwerpunkt Menschenrechtsorganisation
Personen Edvin Kanka Ćudić
Website www.udik.org

Die UDIK (bosnisch: Udruženje za društvena istraživanja i komunikacije), deutsch: Vereinigung für gesellschaftliche Forschung und Kommunikation, ist eine bosnische und regionale Nichtregierungsorganisation für Menschenrechte und humanitäres Völkerrecht, die im Jahr 2013 in Verbindung mit den Streitkonflikten im ehemaligen Jugoslawien gegründet wurde.[1][2][3] Die UDIK hat ihre Kanzleien in Sarajevo und in Brčko. Der Gründer und Koordinator der UDIK ist Edvin Kanka Ćudić.

Tätigkeiten im Bereich des Menschenrechtschutzes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ziel der UDIK ist es, Tatsachen, Dokumente und Angaben über den Genozid, die Kriegsverbrechen und die Menschenrechtsbrüche in Bosnien und Herzegowina und im ehemaligen Jugoslawien zu sammeln.[4] Die UDIK wirkt auch außerhalb der nationalen Grenzen, indem sie die Postkonfliktgesellschaften in der Region unterstützt und versucht, die ehemaligen Menschenrechtsbrüche zu lösen. Die UDIK begleitet auch das Programm der transitionellen Gerechtigkeit, das auf die Opfer gerichtet ist, mit drei Hauptkomponenten:[5]

  • Dokumentieren
  • Gerechtigkeit und institutionelle Reform
  • Erinnerungskultur

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Performans ispred katedrale u znak sjećanja na Kazane, Odati počast svim žrtvama - Klix. klix.ba. 25. Oktober 2015. Abgerufen am 15. Oktober 2016.
  2. U BiH nakon rata podignuto 2500 spomenika - Al Jazeera Balkan. balkans.aljazeera.net. 20. Juni 2016. Abgerufen am 15. Oktober 2016.
  3. Spomenici miru nisu u interesu bh. vlasti - Radio Slobodna Evropa. www.slobodnaevropa.org. 27. August 2016. Abgerufen am 15. Oktober 2016.
  4. Da li je Srbija slobodna zemlja za ratne zločince. radioslobodnaevropa.org. 18. Juni 2017. Abgerufen am 30. Juni 2017.
  5. About us. udik.org. 25. Oktober 2015. Abgerufen am 3. Juli 2017.