Ukrainische Kulturstiftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo of the Ukrainian Cultural Foundation.svg

Die Ukrainische Kulturstiftung (ukrainisch Український культурний фонд Ukrajinskyj kulturnyj fond) ist eine staatliche Agentur der Ukraine, die im Jahr 2017 gegründet wurde, um die Entwicklung der nationalen Kultur und Kunst im Land zu fördern und günstige Bedingungen für die Entwicklung des intellektuellen Potenzials des Einzelnen und der Gesellschaft zu schaffen nationales kulturelles Erbe, Unterstützung der kulturellen Vielfalt und Integration der ukrainischen Kultur in die Weltkultur[1]. Die Aktivitäten des Fonds werden vom Kulturministerium der Ukraine koordiniert.

Am 19. Januar 2018 wurde Maryna Poroschenko, die Frau des fünften Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, zum Vorsitzenden der ukrainischen Kulturstiftung ernannt[2]. Am 16. Dezember 2019 trat sie von ihrer Position zurück[3].

Am 1. Februar 2020 wurde Mychajlo Sacharewytsch, ehemaliger Leiter des Nationales Iwan-Franko-Schauspielhaus, zum Vorsitzenden der Kulturstiftung ernannt[4].

Geschäftsführende Direktorin der Stiftung, treibende Kraft und Gesicht nach außen war vom Februar 2018 bis zum März 2021 Julia Fediv. Die Neubesetzung des Postens steht mit der turnusmäßigen Wahl eines neuen Kandidaten an. Fediv hat ihre Kandidatur am 23. März 2021 niedergelegt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Нищук оголошує про створення Українського культурного фонду. Abgerufen am 25. Februar 2021 (ukrainisch).
  2. Maryna Poroshenko calls on authorities to provide proper funding for cultural projects. Abgerufen am 25. Februar 2021 (englisch).
  3. Poroshenko’s Spouse Maryna Files Letter Of Resignation From Post Of Ukrainian Cultural Fund Chair. 16. Dezember 2019, abgerufen am 25. Februar 2021 (englisch).
  4. Український культурний фонд: Призначено голову Українського культурного фонду. Abgerufen am 25. Februar 2021 (ua).