Universidad de Colima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Universidad de Colima
UCOL México, un mural de la rectoría 000 0160.JPG
Gründung: 16. September 1940
Präsident: Miguel Ángel Aguayo López
Ort: Colima (Mexiko)
immatrikulierte Studierende: 10.797 (2000)
Professoren: 1.487
Anschrift des Rektorats: Av. Universidad 333
Colima
Website: www.ucol.mx

Die Universidad de Colima ist die öffentliche Universität des mexikanischen Bundesstaates Colima. Sie hat Campus in den Orten Colima, Villa de Álvarez, Coquimatlán, Tecomán und Manzanillo.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universidad de Colima wurde am 16. September 1940 unter dem Eindruck der Amtszeit von Lázaro Cárdenas gegründet.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die einzelnen Fakultäten der Universität sind auf die größeren Ortschaften des Bundesstaates aufgeteilt.

Campus Colima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Colima ist der größte Campus der Universität Colima. In Colima werden Telematik, Krankenpflege, Medizin, Sozialarbeit, Psychologie, Erziehungswissenschaften, Marktforschung, Philologie, Bildende Künste, Jura und Naturwissenschaften angeboten, sowie die integrierten Studiengänge Betriebswirtschaftslehre/Verwaltungswissenschaften und Politikwissenschaft/Sozialwissenschaften.

Campus Villa de Álvarez[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Villa de Álvarez werden die Studiengänge Fremdsprachen, Volkswirtschaftslehre, Pädagogik, Philosophie und Tourismus angeboten.

Campus Coquimatlán[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Coquimatlán werden die Studiengänge Architektur, Chemie, Elektroingenieurwesen und Ingenieurwesen für Städtebau und Infrastruktur angeboten.

Campus Tecomán[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Tecomán werden die Studiengänge Tiermedizin und Biologie angeboten, sowie der integrierte Studiengang Betriebswirtschaftslehre und Verwaltungswissenschaften.

Campus Manzanillo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Manzanillo werden die Studiengänge Ingenieurwesen für Elektromechanik, Meereskunde und Krankenpflege und Außenhandelswirtschaft angeboten, sowie der integrierte Studiengang Betriebswirtschaftslehre und Verwaltungswissenschaften.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]