Universitätsmusikdirektor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Universitätsmusikdirektor ist in Deutschland ein universitäres Amt. Je nach Stellenausschreibung sind damit unterschiedliche Aufgaben verbunden. Der Universitätsmusikdirektor gestaltet oder koordiniert das musikalische Leben an einer Universität. Meist leitet er das Collegium musicum, das Hochschulorchester, den Chor der Universität und andere musikalischen Ensembles der Universität. Zu den beruflichen Voraussetzungen gehören neben einem Studium der Musik oder der Musikwissenschaft daher Ausbildung oder Erfahrung als Dirigent und Chorleiter.

Die Stellen sind oft den musikwissenschaftlichen Instituten zugeordnet, während die Ensembles allen Mitgliedern der Universität offen stehen.[1]

Universitätsmusikdirektoren (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lebendige Tradition - Der Beruf des Universitätsmusikdirektors Interview mit Philipp Amelung. Academics März 2013. Abgerufen am 24. November 2017