Sternatlas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Uranographia)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Sternatlas oder Himmelsatlas wird eine Sammlung von Sternkarte bezeichnet, die den gesamten Sternhimmel oder einen größeren Bereich davon darstellen. Im Gegensatz zu geografischen Atlanten ist es immer eine Projektion der Himmelssphäre und meist in einheitlichem Maßstab.

Der Zweck dieser Werke ist – wie auch bei einzelnen Sternkarten – ein mehrfacher:

Bei den ersten Sternkarten waren die Sternörter oft nur freihändig nach dem Himmelsanblick eingezeichne, allenfalls aufgrund einfacher Winkelmessungen. Exakte Kartenprojektionen werden ab etwa dem 18. Jahrhundert zugrundegelegt, wobei die Koordinaten meist aus Durchmusterungen, fotografischen Aufnahmen oder Sternkatalogen stammen.

Die Kartenwerke zeigen die Helligkeit der einzelnen Sterne durch Signaturen verschiedener Größe, oft auch ein Gradnetz. Dient ein Sternatlas überwiegend der Amateurastronomie oder zur Abhaltung von Führungen auf Volkssternwarten, enthält er meist auch die Sternbilder.

Bekannte Sternatlanten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]