VLAN Trunking Protocol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
VLAN Trunking Protocol

VTP steht für VLAN Trunking Protocol und ist ein Protokoll zur Konfiguration und Administration von VLANs in Cisco-Netzen.

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VTP basiert auf einem Domänenkonzept und kennt drei verschiedene Switch-Modi:

  • client
  • server
  • transparent
  • off (siehe Cisco-Weblink)

Nur im Server- und Transparent-Modus können VLANs auf einem Switch manuell hinzugefügt, geändert oder gelöscht werden. Diese Änderungen der lokalen VLAN-Datenbank werden über ein spezielles Kommando an alle Geräte, die sich in der VTP-Domain befinden, über die Trunks weitergegeben. Im transparenten Modus werden diese VTP Advertisements zu anderen Switches durchgeleitet. Der Switch selbst reagiert auf diese Advertisements nicht. Im Client-Modus kann die VLAN-Datenbank des Switches nicht manuell geändert werden, der Switch lernt die VLAN-Konfiguration ausschließlich über die Advertisements. Ansonsten verhält sich ein Client-Switch identisch zu einem Server-Switch (u. a. verteilt auch er seine VLAN-Datenbank in der Domäne).

Jede VTP-Datenbank enthält eine Configuration Revision Number. Diese Nummer wird bei jeder Änderung erhöht. Empfängt ein Switch ein VTP-Advertisement mit einer höheren Revisionsnummer so übernimmt er die empfangene VLAN-Konfiguration, ansonsten wird das Advertisement ignoriert. Dies gilt für Server- und Client-Switches, was dazu führen kann, dass ein versehentlich in eine Domäne verbrachter Client-Switch mit passender Domänen-ID und hoher Revisionsnummer die VLAN-Datenbanken der gesamten Domäne überschreiben kann.

Bei der Verwendung des VTP Version 1 und 2 können nur VLANs von 1 bis 1005 verwendet werden. VTP Version 3 unterstützt extended VLAN (1006 bis 4096). Advertisements werden durch einen VTP-Server standardmäßig alle fünf Minuten versandt.

Ab den Softwareversionen

  • IOS 12.2(33)SXI (Catalyst 65xx)
  • IOS 12.2(33r)SRC3 (Catalyst 76xx) und
  • CATOS Version 8.7(1) (Catalyst 65xx)

ist der Einsatz von VTP Version 3 möglich. Damit können auch extended VLANs verteilt werden. Eine Umstellung von Version von 2 auf 3 ist ausfallfrei möglich. Clients, die nur Version 2 beherrschen, werden weiterhin mit Replikationen im Bereich ≤ 1005 versorgt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]