Venusfigurinen von Monruz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Venus von Monruz)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 47° 0′ 13,2″ N, 6° 57′ 39,8″ O; CH1903: 563680 / 205957

p1p4

Venusfigurinen von Monruz
Venus von Monruz

Venus von Monruz

Venusfigurinen von Monruz (Schweiz)
Venusfigurinen von Monruz
Wann vor 16.500–15.200 Jahren
Wo Stadt Neuchâtel, Ortsteil Monruz, Schweiz

Die Venusfigurinen von Monruz (auch Venusfigurinen von Neuchâtel, Venusfigurinen von Neuchâtel-Monruz) sind drei steinzeitliche Frauenstatuetten, die Anfang der 1990er Jahre bei Ausgrabungen in der Freilandstation Monruz am Nordufer des Neuenburger Sees in der Schweiz gefunden wurden. Mit einem Alter von 16.500–15.200 Jahren[1] werden sie dem Magdalénien zugeordnet.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine der Figuren ist vollständig und unbeschädigt erhalten, eine zweite konnte aus zwei Bruchstücken rekonstruiert werden. Von der Dritten fehlt ein Großteil oberhalb des Gluteus, sie ist im unteren Drittel der Öse abgebrochen. Die Plastiken bestehen aus Gagat, die grösste ist 16,5 mm lang, 5,2 mm breit und 7,8 mm tief.[2] Die Figürchen wurden möglicherweise als Amulett getragen und sind den Venusfigurinen vom Petersfels so ähnlich, dass darüber spekuliert wird, ob derselbe Künstler diese Kunstwerke gestaltet hat.[3] Die beiden Fundorte Monruz (Schweiz) und der Petersfels bei Engen (Deutschland) liegen ca. 170 km Luftlinie voneinander entfernt.

Material Länge Breite Tiefe Ösendurchmesser Fundstelle-Fundnummer
Venus von Monruz 1 Gagat 16,5 mm 5,2 mm 7,2 mm N/A N50-29
Venus von Monruz 2 Gagat 13,7 mm 3,9 mm 6,8 mm 1,8–2,3 mm (oval) T48-94 und X49-217
Venus von Monruz 3 Gagat 12,5 mm 5,2 mm 7,5 mm 1,4 mm R54-499[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Albrecht, Gerd (2009). Reduzierte Silhouetten: Frauendarstellungen vom Petersfels. In: Archäologisches Landesmuseum Konstanz (Hrsg.). (2009). Eiszeit: Kunst und Kultur. Ostfildern: Thorbecke. ISBN 978-3-7995-0833-9. S. 307-311.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denise Leesch, Werner Müller: Neue Radiokarbondaten an Knochen, Zähnen und Geweih aus Magdalénien-Fundstellen der Schweiz und ihre Bedeutung für die Stellung des Magdalénien innerhalb des Spätglazials. Archéologie neuchâteloise, Hauterive 2012. S. 297–300
  2. a b Jérôme Bullinger, Denise Leesch, Nicole Plumettaz: Le site magdalénien de Monruz, 1 – Premiers éléments pour l’analyse d‘un habitat de plein air. Archéologie neuchâteloise, Hauterive 2006. S. 158–165
  3. Albrecht (2009), S.  307.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]