Verein türkischer Arbeitnehmer in Köln und Umgebung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Verein türkischer Arbeitnehmer in Köln und Umgebung war die erste türkische Arbeitnehmerorganisation in Deutschland. Er wurde 1962, wenige Monate nach der Unterzeichnung des Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei ins Leben gerufen.[1] Sie war Vorbild für die Gründung zahlreicher weiterer Arbeitnehmervereine durch türkische Arbeitsmigranten in Deutschland.

1963 erhielt die Organisation als eingetragener Verein Rechtsstatus. Die Vereinssatzung enthielt dabei jedoch nicht ausdrücklich die Übernahme gewerkschaftlicher Funktionen als Aufgabenstellung.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Handan Cetinkaya: Türkische Selbstorganisation in Deutschland: neuer Pragmatismus nach der ideologischen Selbstzerfleischung. In Dietrich Thränhardt (Hrsg.): Einwanderer-Netzwerke und ihre Integrationsqualität in Deutschland und Israel. LIT Verlag, Münster 2000, ISBN 978-3-8258-5062-3, S. 85