Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung e.V.
(VÖW)
Zweck: Wissenschaftliche Vereinigung
Vorsitz: Bernd Siebenhüner
Gründungsdatum: Mai 1985
Sitz: Berlin
Website: www.voew.de

Die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW) ist eine deutsche wissenschaftliche Vereinigung, die sich für ökologische Grundsätze in der globalen Wirtschaft einsetzt.

Geschichte und Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung wurde im Mai 1985 von Reinhard Pfriem mit zahlreichen Mitstreitern gegründet.[1] Das inter- und transdisziplinäre Netzwerk setzt sich mit Fragestellungen der nachhaltigen Entwicklung auseinander.

Arbeit und Kooperationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die VÖW organisiert den internen Austausch in Arbeitsgruppen sowie jährlichen Arbeitstagungen[2]. Sie publiziert eigene Publikationen und die gemeinsam mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) herausgegebenen Fachzeitschrift „Ökologisches Wirtschaften“, die im oekom verlag erscheint.

Im Vorstand der VÖW sitzt neben dem Vorsitzenden Bernd Siebenhüner der aktuelle Präsident des Wuppertal Instituts Uwe Schneidewind.[3]

Eine enge inhaltliche Verbindung besteht zur Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ) und zur International Society for Ecological Economics (ISEE), mit denen bereits gemeinsame Tagungen organisiert worden sind.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Meilensteine der VÖW, abgerufen am 18. Juni 2011
  2. Veranstaltungen der VÖW, abgerufen am 18. Juni 2011
  3. Vorstand der VÖW, abgerufen am 18. Juni 2011