Versatzstück

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Im Österreichischen steht das Wort auch für Pfand (Recht).

Ein Versatzstück ist ein beweglicher und daher beliebig zu versetzender Bestandteil eines Bühnenbildes. Der Begriff wird meist im übertragenen Sinn verwendet, beispielsweise für inhaltliche Bestandteile künstlerischer und anderer Werke, die in einem neuen Werk verarbeitet werden, oft durch einen anderen Autor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]