Vogtländischer Radfahrer-Bund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Vogtländische Radfahrer-Bund (V.R.-B.) wurde 1895 gegründet.[1][2] Andere Quellen nennen 1894 als Gründungsjahr. Letztmals wurde der Vogtländische Radfahrer-Bund im Plauener Adressbuch 1906/07 aufgeführt.[3] Ab 1907 existierte ein Vogtländischer Motorfahrer-Verein in Plauen.[4] Ob dieser neue Verein aus dem V.R.-B. hervorging, wird noch erforscht.

Quelle: Paulis Handbuch der Rad- und Motorradfahrer Sachsens 1906, II. Teil, S. 2/3

1906 zählte der Vogtländische Radfahrer-Bund ca. 300 Mitglieder. Vorsitzender war 1906 der Strickmaschinenbesitzer Oskar Winkler in Plauen. Die Aufnahmegebühr betrug drei Mark und der Jahresbeitrag vier Mark.[5]

Die Bundeszeitung des V.R.-B. erschien 1906 wöchentlich in Zeulenroda.[6]

Mitgliedsvereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901: Ortsverein Stahlross des V.R.-B. 1894 (20 Mitglieder)[7]

1906: Ortsverein „Stahlross“ des V.R.-B. 1894 (20)[8]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Georg Pauli: Paulis Handbuch der Rad- und Motorradfahrer Sachsens, II. Teil, 1906, S. 2.
  2. Adreßbuch der Kreisstadt Plauen i. V. 1897, Digitalisat der SLUB Dresden, S. 22 sowie in Adressbüchern bis 1906/1907 Digitalisat der SLUB, S. 41.
  3. Adreßbuch der Kreisstadt Plauen i. V. 1906/07, Digitalisat der SLUB Dresden, S. 41.
  4. Adreßbuch der Kreisstadt Plauen i. V. 1907/08, Digitalisat der SLUB Dresden S. 64.
  5. Georg Pauli: Paulis Handbuch der Rad- und Motorradfahrer Sachsens, II. Teil, 1906, S. 2.
  6. Georg Pauli: Paulis Handbuch der Rad- und Motorradfahrer Sachsens, II. Teil, 1906, S. 24.
  7. Georg Pauli: Paulis Handbuch der Radfahrvereine Sachsens, Dresden, 1901, S. 46
  8. Georg Pauli: Paulis Handbuch der Rad- und Motoradfahrer Sachsens, Dresden, 1906, S. 17/18.