Volksbank Halle (Saale)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  Volksbank Halle (Saale) eG
Volksbank Halle 8792.jpg
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Wilhelm-Külz-Straße 2–3
06108 Halle
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 800 937 84[1]
BIC GENO DEF1 HAL[1]
Gründung 1926
Verband Genossenschaftsverband e.V.
Website www.vbhalle.de
Geschäftsdaten 2018[2]
Bilanzsumme 794,0 Mio. Euro
Einlagen 690,7 Mio. Euro
Kundenkredite 291,6 Mio. Euro
Mitarbeiter 178
Geschäftsstellen 25
Mitglieder 28.402
Leitung
Vorstand Sascha Gläßer (Vors.)
Jan Röder
Thomas Kaul
Aufsichtsrat Bernd Günther (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Volksbank Halle (Saale) eG ist eine deutsche Genossenschaftsbank mit Sitz in Halle (Sachsen-Anhalt).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab Mitte der 1990er Jahre war Manfred Kübler Vorstandsvorsitzender der Bank.[3] 2013 erwirtschaftete die Volksbank einen Gewinn von 1,4 Mio. Euro bei einer Bilanzsumme von 540 Mio. Euro.[4] Anfang Juni 2015 wurde Manfred Kübler vom Aufsichtsrat beurlaubt.[3] Am 2. Juli 2015 wurden die Zentrale der Volksbank sowie Privathäuser Küblers durchsucht[5] und die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue ein.[3]

Rechtsgrundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rechtsgrundlagen der Bank sind ihre Satzung und das Genossenschaftsgesetz. Die Organe der Genossenschaftsbank sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Vertreterversammlung. Die Volksbank Halle (Saale) eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen.

Fusionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2016 hat die Bank mit der Volks- und Raiffeisenbank Zeitz eG fusioniert. Letztere wird als Volksbank Zeitz, Zweigniederlassung der Volksbank Halle (Saale) eG, fortgeführt.[6] Im Jahre 2020 fusionierte die Bank mit der Volks- und Raiffeisenbank Eisleben. Letztere wird als Volksbank Eisleben, Zweigniederlassung der Volksbank Halle (Saale) eG, fortgeführt.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2018 im eBundesanzeiger
  3. a b c Mitteldeutsche Zeitung, Neue Vorwürfe gegen Manfred Kübler Volksbank Halle will Vorstand entlassen, 24. Juli 2015
  4. Mitteldeutsche Zeitung, Affäre um Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Halle Manfred Küblers Kredite in Millionenhöhe, 19. Mai 2015
  5. Mitteldeutsche Zeitung, Untreue-Verdacht bei der Volksbank Halle Die Affäre Manfred Kübler, 7. Juli 2015
  6. Amtsgericht Stendal GnR 3100 am 7. September 2016
  7. Amtsgericht Stendal GnR 3100 am 8. Juli 2020

Koordinaten: 51° 29′ 6,5″ N, 11° 58′ 27,6″ O