Vorlage Diskussion:Zeitleiste Regierungsparteien in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

year incements[Quelltext bearbeiten]

4 Jahre beträgt der Abstand zwischen regulären Bundestagswahlen. Ebenso ist dies in allen weiteren themenrelevanten Zeitleisten der Fall. Ich bin für eine einheitliche Anpassung an bekannte und relevante Zyklen. --Angerdan (Diskussion) 12:39, 16. Feb. 2018 (CET)

Der reguläre Abstand beträgt vier Jahre, das ist richtig. Aber es gab auch genügend irreguläre Wahlen und zudem auch Regierungswechsel zwischen Wahlen (die Zeitleiste hat mit Wahlen nichts zu tun), so dass ein Vier-Jahres-Zyklus hier mehr verwirren würde.--ElTres (Diskussion) 13:17, 16. Feb. 2018 (CET)
Die Zeitleiste hat insofern mit Wahlen zu tun, als dass reguläre Regierungsparteien üblicherweise im Wahljahr (ab)gewählt werden. Der Vorteil einer 4-Jahres-Abstufung ist, dass direkt das Jahr der Wahl erkannt wird und Abweichungen ebenfalls dadurch erkennbar werden. Mehr verwirrt ein 5-jahres-Zyklus, da er mit den meisten Zeiträumen keine Schnittpunkte am Beginn/Ende hat. --Angerdan (Diskussion) 14:34, 12. Mär. 2018 (CET)
Die von Dir vorgeschlagene Version hat Markierungen 1973, 1977, 1981 usw., in denen es weder Wahl noch Regierungswechsel gab. Wie soll man daran besser erkennen, wann die Wahlen stattfanden?--ElTres (Diskussion)
Eine Legislaturperiode ist rechtlich auf vier Jahre begrenzt und alle planmäßigen Wahlen fanden in diesem Rhytmus statt. Abweichungen davon sind mit dem entsprechenden 4-Jahres-Abstand direkt erkennbar. Die Mehrzahl der Regierungswechsel fand planmäßig innerhalb des 4-Jahres-Rhytmus statt. Zudem werden in den anderen Zeitleisten meistens ebenfalls 4-jahres-Schritte verwendet. Ich sehe keinen Vorteil im 5-Jahres-Rhytmus, da er auch ungenauer ist. Zudem stelle ich mal die rechtsbündige Ausrichtung der Zeitleiste in Frage, da dies ebenfalls nicht zu den anderen Zeitleisten passt und ohne Kommentar revertiert wurde. --Angerdan (Diskussion) 21:38, 12. Mär. 2018 (CET)
Es gibt keinen 4-Jahre-Rythmus, weil Wahlen eben nicht regelmäßig stattfinden, sondern auch mal außer der Reihe. Fünf Jahre gleich halbe Jahrzehnte sind dagegen in dem Zehnersystem, mit dem wir rechnen, eine ganz übliche Einteilung. Zur besseren Diskussion wäre es gut, wenn Du die Zeitleisten anführst, auf die Du Dich beziehst. Ich habe auf die Schnelle nur Zeitleisten mit identischem System gefunden, z.B. Vorlage:Zeitleiste Deutsche Finanzminister.--ElTres (Diskussion) 09:01, 13. Mär. 2018 (CET)
Im besonderen denke ich dabei an Zeitleiste Regierungskoalitionen (Deutschland), Zeitleiste Dauer der Regierungsbildung in Deutschland seit 1980 und Zeitleiste Dauer der Regierungsbildung in Deutschland seit 1949. --Angerdan (Diskussion) 14:44, 13. Mär. 2018 (CET)
Zudem fanden 71% aller Bundestagswahlen seit 1949 im 4-Jahres-Rhytmus statt (14/19). Nur vier Mal wurde nach drei Jahren gewählt. Bundestagswahl#Ergebnisse --Angerdan (Diskussion) 11:41, 14. Mär. 2018 (CET)
Zwei der drei Vorlagen sind eigentliche keine Zeitleisten, sondern einfach Diagramme mit Zeitverlauf. Und bei beiden wird kein Vier-Jahres-Rhythmus benutzt, sondern das Jahr der jeweiligen Wahl. Das lässt sich hier aber nicht darstellen, zumindest nicht über "year increments". Die Jahre der Wahlen sind übrigens auch gekennzeichnet. BTW: es gab nur drei vorgezogene Bundestagswahlen.--ElTres (Diskussion) 12:13, 14. Mär. 2018 (CET)