Vulcanello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monte Vulcanello
Vulcano mit der vorgelagerten Halbinsel Vulcanello und ihrem höchsten Punkt, von Lipari aus gesehen

Vulcano mit der vorgelagerten Halbinsel Vulcanello und ihrem höchsten Punkt, von Lipari aus gesehen

Höhe 123 m s.l.m.
Lage Insel Vulcano, Liparische Inseln
Koordinaten 38° 25′ 30″ N, 14° 57′ 30″ O38.42514.958333333333123Koordinaten: 38° 25′ 30″ N, 14° 57′ 30″ O
Vulcanello (Sizilien)
Vulcanello
Typ Vulkan
Letzte Eruption 16. Jahrhundert

Der Vulcanello, der „kleine Vulcano“, ist der nördliche Zipfel der Vulkaninsel Vulcano im Tyrrhenischen Meer, einer der Liparischen Inseln vor der Nordküste Siziliens.

Die Entstehung des Vulcanello, der aus drei ineinander verschachtelten Vulkankegeln besteht, begann in historischer Zeit (183 v. Chr.) mit der Bildung eines ersten kleinen Vulkans zwischen Vulcano und Lipari. Vermutlich etwa 126 v. Chr. wurde der zweite Kegel gebildet. Erst viel später, in der Mitte des 6. Jahrhunderts n. Chr. entstand der dritte Kegel, der im 16. Jahrhundert eine zweite Eruptionsphase durchlief. Durch das ausgeworfene Material entstand damals die Landverbindung zwischen Vulcano und Vulcanello.

Der höchste Punkt, der Monte Vulcanello, erreicht eine Höhe von 123 m s.l.m.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vulcanello – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien