Vytautas-Žemkalnis-Gymnasium Panevėžys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vytautas-Žemkalnis-Gymnasium Panevėžys
Schulform Gymnasium
Gründung 1905
Ort Panevėžys
Bezirk Panevėžys
Staat Litauen
Koordinaten 55° 44′ 10,5″ N, 24° 22′ 4,1″ OKoordinaten: 55° 44′ 10,5″ N, 24° 22′ 4,1″ O
Schüler etwa 800
Lehrkräfte 72
Leitung Artūras Totilas
Website www.zemkalnio.panevezys.lm.lt

Das Vytautas-Žemkalnis-Gymnasium Panevėžys (lit. Panevėžio Vytauto Žemkalnio gimnazija) ist ein Gymnasium mit 800 Schülern und 72 Mitarbeitern in Panevėžys, Litauen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1905 wurde die 4-jährige Maria-Mädchenschule in Panevėžys gegründet. Ab 1915 lernten die Mädchen am litauischen Gymnasium mit Jungen, aber es gab einzelne Abiturientenreihen. Von 1931 bis 1932 baute man nach dem Projekt des Architekten Vytautas Landsbergis-Žemkalnis ein neues Gebäude. Während des Zweiten Weltkriegs war im Gebäude ein Krankenhaus untergebracht. 1949 wurde das Mädchengymnasium zur 2. Mittelschule. Ab 1975 erhielt sie eine geisteswissenschaftliche Richtung. 1993 wurde der Name von Vytautas Žemkalnis vom Stadtrat Panevėžys erteilt. 1995 wurde die Schule zum Gymnasium.

Direktor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lehrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schüler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Panevėžio Vytauto Žemkalnio gimnazijos mokytojai: gimnazijos šimtmetį sutinkant (sud. Artūras Totilas). – Kaunas: Judex, 2005. – 112 p.: iliustr. – ISBN 9955-581-49-2.