Wasserwerfer 4000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wasserwerfer 4000 im Polizeioldtimer-Museum Marburg

Der Wasserwerfer 4000 war ein Wasserwerfer, der unter anderem bei den deutschen Landesbereitschaftspolizeien und ab 1974 beim Bundesgrenzschutz eingesetzt wurde. Er basierte auf dem Mercedes-Kurzhauberfahrgestell LA 1113. Der Aufbau stammte von Metz. Er war geländegängig und fasste einen Wasservorrat von 4000 Litern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wasserwerfer 4000 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien