Werner Klein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Klein (* 22. Juni 1928 in Nickenich; † 12. April 1985 in Meran, Südtirol) war ein deutscher Politiker (SPD).

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Klein war von Beruf Gewerkschaftssekretär. 1985 starb er unerwartet während eines Kuraufenthaltes im italienischen Meran. Er wurde in Andernach beerdigt.

Partei[Bearbeiten]

Klein war Mitglied der SPD.

Abgeordneter[Bearbeiten]

Klein war von 1971 bis zu seinem Tode Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags. Von 1975 bis 1979 war er Parlamentarischer Geschäftsführer und von 1979 bis 1983 Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.

Öffentliche Ämter[Bearbeiten]

Klein war von 1961 bis 1965 Bürgermeister der Stadt Weißenthurm. Anschließend amtierte er bis 1975 als Bürgermeister der Stadt Andernach. Nach ihm war das „Werner-Klein-Zentrum“ in Andernach benannt, in dem sich u.a. ein Schülercafé befand und VHS-Kurse abgehalten wurden.

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]