Wildcard (Steckkarte)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Der Artikel enthält zwar Belege, jedoch auch viele Aussagen ohne Beleg.
Wildcard 1 für den Apple II und Apple II+

Die Wildcard (auch Wild Card, eigene Schreibweise WILD CARD, englisch für „Platzhalter“) ist eine Steckkarte für den Apple II, Apple II+ und Apple IIe, mit der Sicherungskopien auch von kopiergeschützter Software angefertigt werden können. Die Karte erstellt direkt aus dem Arbeitsspeicher eine lauffähige Disketten-Version einer zuvor von Diskette gestarteten Software.

Das Gerät wurde von East Side Software Co. seit 1982 hergestellt und war in mehreren unterschiedlich ausgestatteten Ausführungen erhältlich. Version 1 kann 48-KB- und 64-KB-Disketten kopieren, Wildcard 2 und Wildcard Plus auf dem Apple IIe auch 128-KB-Disketten. Die Steckkarte war in den 1980er Jahren verbreitet genug, um für Produktpiraten interessant zu sein.[1]

Wildcard 2 (anfangs Alaska Card) wurde zeitweise von Central Point Software, Inc. als Ergänzung zur Datensicherungssoftware Copy II+ vertrieben.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. apple2info.net: Wildcard (Memento vom 5. April 2015 im Internet Archive).
  2. apple2info.net: Wildcard 2 (Memento vom 16. Februar 2015 im Internet Archive).