Wilson-Drossel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wilson-Drossel
Catharus fuscescens CT.jpg

Wilson-Drossel (Catharus fuscescens)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Drosseln (Turdidae)
Unterfamilie: Turdinae
Gattung: Musendrosseln (Catharus)
Art: Wilson-Drossel
Wissenschaftlicher Name
Catharus fuscescens
(Stephens, 1817)

Die Wilson-Drossel (Catharus fuscescens) oder Weidenmusendrossel ist eine Vogelart aus der Familie der Drosseln (Turdidae).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 16–18 cm lange Wilson-Drossel ist auf der Oberseite hellbraun und auf der Unterseite weiß gefärbt. Auf der hellbraunen Brust befinden sich dunkle Flecken. Die Beine sind rosafarben und der Augenring nur schwach ausgeprägt.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vogel brütet in feuchten Laubwäldern im südlichen Kanada und in den nördlichen USA und überwintert im östlichen Südamerika. In Westeuropa taucht er selten als Irrgast auf. In Teilen seines ursprünglichen Verbreitungsgebietes wurde er von der Walddrossel verdrängt.

Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wilson-Drossel sucht am Boden unter dem Laub Insekten und fängt diese auch manchmal im Flug. Daneben gehören auch Beeren zur Nahrung.

Fortpflanzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vogel baut ein Schalennest am Boden oder in Bodennähe in einem Busch. Als Opfer von Brutparasitismus werden ihm vom Braunkopf-Kuhstärling Eier untergeschoben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wilson-Drossel (Catharus fuscescens) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien