Xylographie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Werbeanzeige einer Xylografischen Anstalt (1879)

Die Xylographie (griech. xylon = Holz, graphein = schreiben) war die meist verwendete Reproduktionstechnik für Illustrationen im 19. Jahrhundert. Zu den xylografischen Verfahren zählen der Holzschnitt, Holzstich und Blockdruck. Der Begriff wird jedoch zumeist für den Holzstich, eine Sonderform des Holzschnitts, bei der mit quer zur Faser geschnittenem Hartholz gearbeitet wird, verwendet.