Yamato Gunkei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yamato-Gunkei
BDRG - Standard Nr.
Herkunft in Mitteljapan erzüchtet
Jahr unbekannt
Farbe wildfarbig; goldweizenfarbig; silberweizenfarbig
Gewicht Hahn 1,8 bis 2,5 kg

Henne 1,5 bis 2,0 kg

Legeleistung im Jahr 60 bis 80 Eiern
Eierschalenfarbe cremefarbig bis bräunlich
Eiergewicht 35 g
Liste der Hühnerrassen

Yamato Gunkei, oder auch kurz Yamato, ist eine in Mitteljapan erzüchtete Haushuhnrasse. Sie ist weltweit nur in geringer Stückzahl verbreitet. Yamatos sind tiefe und breite Kampfhühner mit einer sehr knappen Befiederung. Auf dem breiten und fleischigen Kopf sitzt ein Walnusskamm. Die Tiere haben eine ausgeprägte Kehlwamme.

Yamatos wachsen nur langsam heran und haben als reine Zierhühner keine wirtschaftliche Bedeutung.

Zwergform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es existiert keine Zwergform.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans-Joachim Schille: Lexikon der Hühner. Komet-Verlag, Köln 2005, ISBN 3-89836-447-X.