Yamdena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yamdena
Lage von Yamdena in den Molukken
Lage von Yamdena in den Molukken
Gewässer Bandasee und Arafurasee
Inselgruppe Tanimbarinseln
Geographische Lage 7° 35′ S, 131° 36′ OKoordinaten: 7° 35′ S, 131° 36′ O
Yamdena (Indonesien)
Yamdena
Fläche 2 981 km²
Hauptort Saumlaki

Yamdena, auch Jamdena oder Nord-Timorlaut, ist die größte der indonesischen Tanimbarinseln, am südlichen Rand der Bandasee und am nördlichen Rand der Arafurasee.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saumlaki am südlichen Ende ist die wichtigste Stadt der Insel. Yamdena ist eine der Südlichen Molukken. Administrativ gehört Yamdena zum Regierungsbezirk (Kabupaten) Maluku Tenggara Barat, Provinz Maluku.[1]

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Insel wird traditionell Yamdena gesprochen. Die Bewohner der Insel sind für ihren traditionellen Lebensstil bekannt, auch wenn das Christentum die wichtigste Religion der Insel ist.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeremonielles Gehänge von Yamdena

Holzschnittkunst, Goldschmiedearbeiten und Kleidung nach Art des traditionellen Webstil Ikat sind die wichtigsten Einnahmequellen.

Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Wäldern der Insel leben wilde Wasserbüffel, der Tanimbarbuschsänger (Cettia carolinae) sowie der Tanimbar-Amethystpython.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yamdena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karte von Maluku Tenggara Barat