Zaranen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zaranen (von wallachisch zara, deutsch Land), auch Birniken, bezeichnete in der bessarabischen Ständeordnung zur Zeit der Zugehörigkeit zu Russland im 19. Jahrhundert freie Ackerbauern, die den Bir – eine Kopfsteuer – zahlten und von den Erträgen ihres Bodens lebten. In der Ständeordnung waren sie die vorletzte Stufe vor den Brelaschen, also „Hofsleuten“ wie Mägde oder Knechte, oder Tagelöhnern.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Karl Wilhelm Berghaus: Annalen der Erd-, Völker- und Staatenkunde. Band 12, Grass, Barth & Company, 1841, S. 324 → online
  • August Franz von Haxthausen, Wilhelm Kosegarten: Studien über die inneren Zustände: das Volksleben und insbedondere die ländlichen Einrichtungen Russlands. In der Hahn'schen Hofbuchhandlung, 1847, S. 464–465 → online
  • Hermann Faltin: Das russische Staenderecht. Eine Uebersetzung des neunten Bandes des Codex der Gesetze des russischen Reiches. G. A. Reyher, Mitau 1846. Fünfte Abtheilung, Achte Abtheilung. S.210 → online