Zaranen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zaranen (von wallachisch zara, deutsch Land), auch Birniken, bezeichnete in der bessarabischen Ständeordnung zur Zeit der Zugehörigkeit zu Russland im 19. Jahrhundert freie Ackerbauern, die den Bir – eine Kopfsteuer – zahlten und von den Erträgen ihres Bodens lebten. In der Ständeordnung waren sie die vorletzte Stufe vor den Brelaschen, also „Hofsleuten“ wie Mägde oder Knechte, oder Tagelöhnern.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Karl Wilhelm Berghaus: Annalen der Erd-, Völker- und Staatenkunde. Band 12, Grass, Barth & Company, 1841, S.324 → online
  • August Franz von Haxthausen, Wilhelm Kosegarten: Studien über die inneren Zustände: das Volksleben und insbedondere die ländlichen Einrichtungen Russlands. In der Hahn'schen Hofbuchhandlung, 1847, S.464-465 → online
  • Hermann Faltin: Das russische Staenderecht. Eine Uebersetzung des neunten Bandes des Codex der Gesetze des russischen Reiches. G. A. Reyher, Mitau 1846. Fünfte Abtheilung, Achte Abtheilung. S.210 → online