Zeitschrift für romanische Philologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeitschrift für romanische Philologie

Beschreibung deutsche Wissenschaftszeitschrift
Fachgebiet Philologie, Romanistik
Sprache Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch
Verlag Max Niemeyer Verlag
Erstausgabe 1877
Gründer Gustav Gröber
Erscheinungsweise viermal jährlich
Herausgeber Claudia Polzin-Haumann, Wolfgang Schweickard
ISSN (Print)

Die Zeitschrift für romanische Philologie (abgekürzt ZrP) wurde 1877 von Gustav Gröber gegründet.

Thematische Schwerpunkte sind im literaturwissenschaftlichen Bereich die romanische Literatur bis zur Renaissance sowie im linguistischen Bereich die gesamte romanische und, in vertretbarem Rahmen, die darauf bezogene allgemeine Sprachwissenschaft. Publikationssprachen sind die romanischen Sprachen und Deutsch.

Sie erscheint viermal jährlich im Max Niemeyer Verlag. Herausgeber sind Claudia Polzin-Haumann und Wolfgang Schweickard.[1] Der Abonnementspreis beträgt 198 Euro jährlich. Seit 1905 erscheinen auch separate Beihefte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikisource: Zeitschriften (Philologie) – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zeitschrift für romanische Philologie (ZrP) auf der Verlagswebsite. Abgerufen am 29. Januar 2017.