Zhang Yingying

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zhang Yingying (chinesisch 张莹莹, Pinyin Zhāng Yíngyíng; * 4. Januar 1990) ist eine chinesische Langstreckenläuferin.

Zum ersten Mal machte sie als Vierte des Xiamen-Marathons 2007 auf sich aufmerksam. Beim Peking-Marathon desselben Jahres wurde sie Zweite in 2:27:20 h, und kurz danach lief sie mit 31:17,30 min die viertbeste Zeit des Jahres über 10.000 m.

Einen Tag nach ihrem 18. Geburtstag gewann sie den Xiamen-Marathon in 2:22:38 h und stellte damit eine Juniorinnen-Weltbestzeit auf. Daraufhin wurde sie zusammen mit Zhou Chunxiu und Zhu Xiaolin für den Marathon der Olympischen Spiele 2008 in Peking nominiert,[1][2] dort aber startete sie schließlich über 5000 m, wo sie im Halbfinale ausschied, und 10.000 m, wo sie den 16. Platz belegte.

Beim Peking-Marathon desselben Jahres wurde sie Dritte. 2009 wurde sie beim Xiamen-Marathon Zweite, blieb aber mit 2:32:57 h mehr als zehn Minuten über ihrer Vorjahreszeit, siegte beim Yangzhou-Jianzhen-Halbmarathon und kam bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin über 10.000 m auf den 18. Platz.

Bestzeiten[Bearbeiten]

  • 5000 m: 15:06,08 min, 31. Oktober 2007, Wuhan
  • 10.000 m: 31:17,30 min, 2. November 2007, Wuhan
  • Halbmarathon: 1:11:01 h, 26. April 2009, Yangzhou
  • Marathon: 2:22:38 h, 5. Januar 2008, Xiamen

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. leichtathletik.de: 18-Jährige läuft Marathon in 2:22:38 Stunden. 5. Januar 2008
  2. Runner’s World: Yingying bricht Juniorinnen-Weltrekord und komplettiert Chinas Olympiateam. 6. Januar 2008